The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 4 of 10
Back to Result List

Der Kühlungseffekt der personalisierten Lüftung

The cooling effect of personalized ventilation systems

  • Personalisierte Lüftung (PL) kann die thermische Behaglichkeit sowie die Qualität der eingeatmeten Atemluft verbessern, in dem jedem Arbeitsplatz Frischluft separat zugeführt wird. In diesem Beitrag wird die Wirkung der PL auf die thermische Behaglichkeit der Nutzer unter sommerlichen Randbedingungen untersucht. Hierfür wurden zwei Ansätze zur Bewertung des Kühlungseffekts der PL untersucht:Personalisierte Lüftung (PL) kann die thermische Behaglichkeit sowie die Qualität der eingeatmeten Atemluft verbessern, in dem jedem Arbeitsplatz Frischluft separat zugeführt wird. In diesem Beitrag wird die Wirkung der PL auf die thermische Behaglichkeit der Nutzer unter sommerlichen Randbedingungen untersucht. Hierfür wurden zwei Ansätze zur Bewertung des Kühlungseffekts der PL untersucht: basierend auf (1) der äquivalenten Temperatur und (2) dem thermischen Empfinden. Grundlage der Auswertung sind in einer Klimakammer gemessene sowie numerisch simulierte Daten. Vor der Durchführung der Simulationen wurde das numerische Modell zunächst anhand der gemessenen Daten validiert. Die Ergebnisse zeigen, dass der Ansatz basierend auf dem thermischen Empfinden zur Evaluierung des Kühlungseffekts der PL sinnvoller sein kann, da bei diesem die komplexen physiologischen Faktoren besser berücksichtigt werden.show moreshow less
  • Personalized ventilation (PV) can improve thermal comfort and inhaled air quality by supplying air to each workstation separately. This study investigates the impact of PV on the thermal state of the users under summer boundary conditions. Two approaches to evaluating the cooling effect of PV were investigated, based on equivalent temperature and based on thermal sensation. Both approachesPersonalized ventilation (PV) can improve thermal comfort and inhaled air quality by supplying air to each workstation separately. This study investigates the impact of PV on the thermal state of the users under summer boundary conditions. Two approaches to evaluating the cooling effect of PV were investigated, based on equivalent temperature and based on thermal sensation. Both approaches implemented measured and simulated values of the cooling effect of PV. Before conducting the simulations, the numerical model was first validated against measured data collected in a climate chamber equipped with a thermal manikin. Results indicated that the thermal sensation approach can be more suitable for evaluating the cooling effect of PV due to the complex physiological factors it considers.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Metadaten
Document Type:Preprint
Author:Dr.-Ing. Hayder AlsaadORCiDGND, Prof. Conrad VölkerORCiDGND
URN (Cite-Link):https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:wim2-20201020-42723Cite-Link
URL:https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/bapi.202000018
DOI (Cite-Link):https://doi.org/10.1002/bapi.202000018Cite-Link
Parent Title (German):Bauphysik
Publisher:Ernst & Sohn bei John Wiley & Sons
Place of publication:Hoboken
Language:German
Date of Publication (online):2020/10/09
Date of first Publication:2020/10/09
Release Date:2020/10/20
Publishing Institution:Bauhaus-Universität Weimar
Institutes and partner institutions:Fakultät Bauingenieurwesen / Professur Bauphysik
Volume:2020
Issue:volume 42, issue 5
Page Number:8
First Page:218
Last Page:225
Tag:personalisierte Lüftung; thermisches Empfinden; äquivalente Temperatur
computational fluid dynamics; personalized ventilation
GND Keyword:Lüftung; Strömung; Raumklima; Temperatur; Simulation
Dewey Decimal Classification:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
BKL-Classification:56 Bauwesen / 56.55 Bauphysik, Bautenschutz
Licence (German):License Logo Zweitveröffentlichung
Note:
© 2020 Ernst & Sohn Verlag für Architektur und technische Wissenschaften GmbH & Co. KG, Berlin. Dieser Artikel kann für den persönlichen Gebrauch heruntergeladen werden. Andere Verwendungen bedürfen der vorherigen Zustimmung der Autoren und des Verlags Ernst & Sohn. 

Der folgende Artikel erschien in der Bauphysik 42 (2020), Heft 5, 218-225, DOI: 10.1002/bapi.202000018