• search hit 1 of 10
Back to Result List

Klangwelten gestalten. Zur Aktualität des Bauhauses in Sound Design und auditiver Stadtplanung

  • Die Gestaltung von Klangwelten ist in den letzten Jahrzehnten in den Fokus von Stadtplanern und Architekten, Produkt-Designern und Musikproduzenten, aber auch der historischen und kulturwissenschaftlichen Forschung gerückt. Der Tagungsband versteht sich als ein Beitrag zu diesem neuen Praxis- und Forschungsfeld. Er will zugleich Bezugspunkte zu Konzepten des Bauhauses als einem historischenDie Gestaltung von Klangwelten ist in den letzten Jahrzehnten in den Fokus von Stadtplanern und Architekten, Produkt-Designern und Musikproduzenten, aber auch der historischen und kulturwissenschaftlichen Forschung gerückt. Der Tagungsband versteht sich als ein Beitrag zu diesem neuen Praxis- und Forschungsfeld. Er will zugleich Bezugspunkte zu Konzepten des Bauhauses als einem historischen Vorläufer aufzeigen.show moreshow less

Download full text files

  • Finanziert durch die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) im Rahmen der Thüringer Strategie zur Digitalisierung im Hochschulbereich.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Document Type:Book
DOI (Cite-Link):https://doi.org/10.25643/bauhaus-universitaet.4280Cite-Link
URN (Cite-Link):https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:wim2-20210219-42808Cite-Link
ISBN:978-3-96729-089-9
Publisher:Mensch und Buch Verlag
Place of publication:Berlin
Editor: Fabian CzolbeGND, Martin PfleidererGND
Language:German
Year of first Publication:2021
Release Date:2021/02/19
Publishing Institution:Hochschule für Musik FRANZ LISZT
Institutes and partner institutions:Hochschule für Musik FRANZ LISZT
Volume:2021
Pagenumber:169
GND Keyword:Sound Design; Musik; Bauhaus
Dewey Decimal Classification:700 Künste und Unterhaltung
BKL-Classification:24 Theater, Film, Musik
Licence (German):License Logo Creative Commons 4.0 - Namensnennung-Nicht kommerziell (CC BY-NC 4.0)